Publikumspreis des Feldkircher Lyrikpreis 2021 geht an die Poetin Elke Laznia

Als wesentlicher Teil des Lyrikpreises wird seit zwei Jahren auch ein mit Euro 1.000.- dotierter Publikumspreis vergeben. In diesem Jahr wurden von der Jury fünfzehn Poeten und Poetinnen nominiert, die sich mit ihren lyrischen Arbeiten auf der Saumarkt Homepage präsentiert haben.

Feldkircher Lyrikpreis 2021 geht an Sarah Rinderer

Der Feldkircher Lyrikpreis ist einzigartig in Österreich und erhält auch im benachbarten EU-Ausland Anerkennung. Seit 19 Jahren wird mit diesem Preis der besondere Stellenwert der Lyrik im deutschsprachigen Literaturgeschehen gefeiert.

1. Preis - Feldkircher Lyrikpreis 2020: Tobias Pagel

Tobias Pagel, geboren 1981 in Sigmaringen, lebt und arbeitet in Konstanz als Lehrer, seit Wintersemester 2016 auch als Lehrbeauftragter für eine Textwerkstatt Lyrik an der Uni Konstanz. Studierte Germanistik, Geschichte und Sportwissenschaft sowie am Studio für Literatur und Theater in Tübingen.

2. Preis - Feldkircher Lyrikpreis 2020: Simone Scharbert

Simone Scharbert ist 1974 in Aichach geboren, hat Politikwissenschaft, Philosophie & Literatur in München, Augsburg und Wien studiert, anschließend in Politikwissenschaft über die Osterweiterung der Europäischen Union promoviert; lebt und arbeitet als freie Autorin und Dozentin in Erftstadt.

Lars Arvid Brischke

Feldkircher Lyrikpreis 2019 - Die Preisträger

Lars Arvid Brischke erhält den ersten Preis. Er ist 1972 in Dresden geboren, lebt heute in Berlin.

img

PreisträgerInnen des Feldkircher Lyrikpreises 2018

Foto v.l.n.r.: Bastian Schneider, Manuela Bibrach, David Fuchs

1. Preis: DAVID FUCHS
2. Preis: BASTIAN SCHNEIDER
3. Preis: MANUELA BIBRACH

Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte beigefügtem Pdf >>>

PreisträgerInnen

Die bisherigen PreisträgerInnen des Feldkircher Lyrikpreis in einer Übersicht: