Mein Liebhaber, der Esel & Ich

Frankreich 2020, 97 Min., DF
R & B: Caroline Vignal
D: Laure Calamy, Benjamin Lavernhe, Olivia Côte u. a.

Die Lehrerin Antoinette freut sich auf den Sommerurlaub mit ihrem heimlichen Liebhaber Vladimir, dem Vater einer ihrer Schülerinnen. Dieser sagt aber ab, da er den Urlaub mit seiner Familie verbringen muss. Kurzerhand entschließt sich Antoinette, sich auf die Spuren der Familie zu heften. Allerdings hat der von ihr gemietete Packesel eigene Vorstellungen über die Route und die Reisegeschwindigkeit.
„Eine quirlig charmante Komödie.“ (programmkino.de)

 
Fr19.03.202117.45
So28.03.202117.15
Mi07.04.202118.00
Sa10.04.202118.00
Sa24.04.202118.00
So02.05.202118.00
Do13.05.202117.45DF

Never Rarely Sometimes Always - Niemals selten manchmal immer

USA 2019, 102 Min., engl. OmU
R & B: Eliza Hittman; D: Sidney Flanigan, Talia Ryder u. a.
Berlinale 2020: Großer Preis der Jury

„Um eine ungewollte Schwangerschaft ohne elterliche Zustimmung beenden zu können, reisen zwei Teenagermädchen aus dem ländlichen Pennsylvania nach New York. Mit unaufgeregter Genauigkeit und leiser Intensität entfaltet Eliza Hittman ein Abtreibungsdrama, das zugleich Road Movie, Coming-of-Age-Geschichte, #metoo-Drama und vor allem die Geschichte einer innigen Solidargemeinschaft unter Frauen ist. Ein leiser Film mit eindringlicher Kraft.“ (epd)

 
Sa01.05.202118.00DF
So02.05.202117.45OmU
Do06.05.202117.45OmU
Sa08.05.202117.45DF
So09.05.202118.00OmU

Deux - Wir beide

Frankreich 2019, 96 Min., franz. OmU
Regie: Filippo Meneghetti
D: Barbara Sukowa, Martine Chevallier, Léa Drucker u.a.

Zwei Frauen in den Siebzigern sind seit vielen Jahren ein Paar, das seine lesbische Liebe hinter der Fassade einer guten Nachbarschaft tarnt. Ihr Traum eines gemeinsamen Lebens scheitert jedoch immer wieder am fehlenden Mut der einen, ihre erwachsenen Kinder einzuweihen. Als eine der beiden einen Schlaganfall erleidet, erkämpft sich die andere den Weg zu ihrer Freundin entschlossen zurück. „Mit zwei großartigen Hauptdarstellerinnen und eleganter Bildsprache gelingt Filippo Meneghetti ein dichtes Kammerspiel, das souverän zwischen Drama und Thriller pendelt.“ (Walter Gasperi, film-netz.com) „Wir beide baut zwei wunderbaren Schauspielerinnen eine Bühne, deren Figuren gegen ein Lebensgeheimnis antreten, wenn sie darum ringen, ihre wahre Identität preiszugeben. … Vor allem ist Wir beide eine Erzählung über eine große Liebe im Verborgenen.“ (epd-film)

 
Sa08.05.202119.00OmU
So09.05.202117.45DF
Do13.05.202118.00OmU