Veronika Schubert / 20 Jahre Feldkircher Lyrikpreis 2022

Samstag, 1. Oktober 2022 - 18:00

Die Filmemacherin und bildende Künstlerin Veronika Schubert arbeitet konsequent mit dem Material Sprache. "Ob in Glas geritzt, per Hand gezeichnet oder in Form gestrickter und digital abfotografierter Einzelbilder, Veronika Schubert regt die Rezipienten dazu an, die Wucht der Sprache, ihre Symbolkraft sowie ihre poetischen Kostümierungen zu durchschauen. Dazu jongliert sie mit einzelnen Begriffen, ordnet Satzstrukturen neu und lässt Gesprächsfetzen in vertauschten Kontexten über die Bildfläche purzeln. Eines hat die Künstlerin sichtlich nicht im Sinn: die Welt eindeutig zu machen," schreiben die Kurator*innen aus Anlass ihrer Ausstellung 2018 im Bildraum Bodensee in Bregenz.

Zum Jubiläum des Feldkircher Lyrikpreis erarbeitet Veronika Schubert ein ganz spezielles Kunstprojekt aus, das im Rahmen des "feldkircher lyrikpreis festivals 2022" im Saumarkt Foyer zu sehen sein wird: Die Künstlerin wählt aus 20 Preisträger:innen-Gedichten einen markanten Satz und collagiert ihn auf einem Plakat. So entstehen 20 Plakate die über die Saumarkt Wände verteilt werden. Dazu bieten Postkartensteher für das interessierte Festivalpublikum Gedichte zum Mitnehmen. Eine etwas andere Begegnung mit Lyrik, die eintauchen lässt in diese außergewöhnliche und so vielfältige Sprachkunst.

Veronika Schubert, 1981 in Bregenz. Absolvierte die Kunstuniversität in Linz in Oberösterreich und arbeitet seitdem im Bereich der bildenden Kunst sowie als Animatorin und Kurzfilmemacherin. 1999 - 2005: Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz, (Experimentelle Gestaltung); 2003/04: Hochschule der Künste Zürich: Institut für Neue Medien; Lehraufträge an der Akademie der bildenden Künste Wien (Textilkunst, Animation 2009 - 2015) und Höhere Graphische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt, Wien (2016 - 2017). Lebt und arbeitet in Wien.
http://www.veronika-schubert.at/

Eröffnung: Sa. 1. Okt. 2022, 18.00 Uhr, ORF Lange Nacht der Museen
Dauer: Bis Mo. 7. Jän. 2023,
Besichtigung während der Veranstaltungen