Schallwende-Porträtkonzerte 2022: Raphael Lins & Roozbeh Nafisi

Samstag, 17. September 2022 - 19:30

„Ein neues kompositorisches Talent aus Vorarlberg wie Raphael Lins gehört unbedingt gefördert.“
Wolfgang W. Lindner

„Eigenwillige Kompositionen entstehen oft an den Rändern der Gesellschaft. Kompositionen für Instrumente, die nicht den Sprung in den kommerziellen Musikbetrieb gefunden haben, bilden das kompositorische Schaffen Roozbeh Nafisis.“
Dietmar Kirchner

Interpret*innen: Schallwendeensemble
Mara Achleitner: Cello
Lena Fankhauser: Viola
Anna Koch, Klarinette, Bassklarinette
Matthias Kronsteiner: Fagott
Roozbeh Nafisi: Santur
Khosro Soltani: Duduk, Ney
Ivaylo Zlatev: Piano
Lena Marxer: Fagott
Anja Niederwolfsgruber: Fagott
Heidrun Wirth-Metzler: Fagott

Raphael Lins, Künstlerisches Diplomstudium Komposition am Vorarlberger Landeskonservatorium ab 2014/15 bei Prof. Herbert Willi. Aufführungen u.a. durch ensemble plus, Sinfonietta Lucerne und Mitglieder von hr-brass Frankfurt/Main

Roozbeh Nafisi, 1979 in Teheran geboren, mit 9 Jahren Unterricht auf der Santur, einem persischen Chordophon (eine Art Hackbrett), dann Kompositionsstudien in den USA, Stipendium für Tokio, seit 2011 lebt er in Wien, wo er Komposition an der Universität für Musik und darstellende Kunst studiert. Werke: „Afschori“ (Durch die Blumen) für drei Sprecher*innen und drei Streichinstrumente (UA), „Ohne Titel“-Komposition für Santur, Klavier und Blasinstrumente (UA).