theatermobil: Ich werde nicht hassen.

Nach dem Roman von Izzeldin Abuelaish „Ich werde nicht hassen“ (I Shall Not Hate)

Samstag, 21. März 2020 - 20:15

Für die Bühne bearbeitet von Silvia Armbruster und Ernst Konarek, Österreichische Erstaufführung!
„Ich bin Dr. Izzeldin Abuelaish. Ich bin Palästinenser, geboren im Flüchtlingslager Jabalija in Gaza. Ich bin Arzt. Gynäkologe und Geburtshelfer. Ein Neugeborenes zur Welt zu bringen war und ist für mich das Aufregendste im Leben.“ (Aus „Ich werde nicht hassen“ von Dr. Izzeldin Abouelaish)

Regie: Armin Weber Schauspiel: Gerhard Zuggal

„Ich werde nicht hassen“ erzählt die Geschichte von Dr. Izzeldin Abuelaish, einem palästinensischen Gynäkologen und Fruchtbarkeitsexperten, der als erster palästinensischer Arzt in Israel gearbeitet hat. Er erzählt vom Alltag in Gaza, vom Warten an den israelischen Checkpoints, vom Familienleben zwischen Hoffnung und Verzweiflung. Nach dem Tod seiner Frau beschließt er, mit seinen Kindern nach Kanada auszuwandern. Kurz vor der Abreise geschieht jedoch ein tödliche Anschlag.

2015 dramatisierten Armbruster/Konarek den autobiografischen Roman „Ich werde nicht hassen“ von Dr. Izzeldin Abouelaish für das Theaterhaus Stuttgart. Der Monolog konfrontiert das Publikum schonungslos mit dem Schicksal und dem unbändigen Willen von Abouelaish. Religion ist zweitrangig, den Menschen zu helfen ist das einzige was zählt. Und immer wieder diese kraftvolle, unerschütterliche Lebenseinstellung nichts vergelten zu wollen. Ich werde nicht hassen verspricht ein spannender und emotionaler Abend zu werden. Ein Abend der noch lange gedanklich nachwirken wird, ein Abend, der unseren Blick auf die Welt ein wenig verändern wird.