logo

Saumarkt SchreiberInnen: Elisabeth Amann & Benjamin Quaderer

Die beiden AutorInnen begleiten den Saumarkt durch sein Jubiläumsjahr mit ihren literarischen Beobachtungen

Theater am Saumarkt

Dem Konzept „Artist in Residenz“ entsprechend, wünscht sich das Theater am Saumarkt zum 40. Geburtstag eine „Saumarkt Schreiberin“. Wir erwarten davon keine Lobeshymnen sondern vielmehr die differenzierte Wahrnehmung und den kritischen Blick einer Autorin, eines Autors auf eine Kulturinstitution und deren BesucherInnen.

Wir freuen uns sehr, dass die Außenperspektive vom jungen, in Berlin lebenden aber aus der Region stammenden Autor Benjamin Quaderer eingenommen wird.

Benjamin Quaderer, geboren 1989 in Feldkirch, Österreich, und aufgewachsen in Liechtenstein, studierte Literarisches Schreiben in Hildesheim und in Wien. Er war Mitherausgeber der Literaturzeitschrift BELLA triste und Teil der künstlerischen Leitung von PROSANOVA 2014 – Festival für junge Literatur.

Mit Elisabeth Amann übernimmt eine Feldkircher Autorin die „Innensicht“: Sie ist dem Saumarkt über die Jahre verbunden.

Elisabeth Amann ist 1936 in Altenmarkt, Land Salzburg, geboren. 1955 nach Vorarlberg gezogen, 1957 hat sie geheiratet, sechs Kinder geboren, 1982 ist ihr Mann gestorben. Sie hat in verschiedenen sozialen Berufen gearbeitet und Anfang der 70er Jahre zu schreiben begonnen. Ihre Publikationen umfassen u.a. Frühere Hände, Bibliothek der Provinz, 1996; Mandala, Bucher Verlag, Hohenems, 2004; Dieses bisschen Glück ..., Böhlau Verlag, 2009.

Gerade auch durch den Dialog der beiden so unterschiedlichen AutorInnen erwarten wir uns inspirierende Beiträge.