logo

feldkircher lyrikpreisfestival 2018: Christian Futscher präsentiert: Alles außer Lyrik, Gedichte

Literatur - 11. November 2018 - 10:30 Theater am Saumarkt

„Alles außer Lyrik“ verspricht der neue Gedichtband des Trägers des Dresdner Lyrikpreises. In Wahrheit ist es Lyrik vom Feinsten, wenn Christian Futscher über das Menschsein dichtet. Futscher schreibt über die Welt im Großen und Kleinen.

Elegant hält Christian Futscher die Balance zwischen der Komik und dem bitteren Ernst der Zeit. Schwere Themen verlieren ihre Tragik angesichts einer skurrilen Zeile und scheinbar Leichtes bleibt einem beim Lesen im Hals stecken.

Christian Futscher wurde 1960 in Feldkirch geboren. Er studierte Germanistik in Salzburg und lebt seit 1986 in Wien, u.a. als Autor und Pächter eines Stadtheurigens. Er ist u.a. Gewinner des Dresdner Lyrikpreises 2008 und verzeichnet zahlreiche Publikationen bei Volk und Welt, Das fröhliche Wohnzimmer, Huck Finn, Deuticke, Droschl und Czernin.