logo

feldkircher lyrikpreisfestival 2017: Walle Sayers / 2017 Basler Lyrikpreis

Literatur - 10. November 2017 - 19:00 Theater am Saumarkt

Im Rahmen des Feldkircher Lyrikpreis soll nun jährlich auch die Preisträgerin, der Preisträger eines weiteren renommierten Lyrikpreises deutscher Sprache im Saumarkt präsentiert werden.

"Walle Sayers Miniaturen zeugen von einer Arte Povera, die ihre Schätze sorgsam aus den Alltagsverschüttungen der Redewendungen, aus dem im unzählige Male Gehörten, Verschwiegenen und fast Vergessenen birgt und scheinbar ohne großes Zutun vor uns hinstellt. Ein bisschen poliert mit zarter Ironie, in Hauchspuren von Glück und Schmerz, mit leisen Irritationen, die das Lesen auf sich selbst zurückwirft." Andreas Kohm

Walle Sayer, geboren 1960. Kindheit und Jugend im Schatten des 1478 erbauten und 62 Meter hohen Bierlinger Kirchturmes. Mit Siebzehn schlitterte er nach der Schule in eine Bankkaufmannlehre. Entkam in ein Kindergartenpraktikum und leistete seinen Zivildienst ab. Gab Deutschkurse und Hausaufgabenhilfe  in der damaligen Sammelunterkunft für Asylbewerber in Horb. Verband Leben und Arbeit durch „zwölf Kneipensemester“ (1985 – 1991) in einer selbstverwalteten Kulturgaststätte in Horb-Nordstetten.Und arbeitete danach zwei Jahre als Nachtbereitschaft im "Refugium", einem Altersheim in Horb-Dettingen. Seit 1992 lebt er als Autor, Hausmann und Aushilfskellner mit seiner Familie in Horb-Dettingen.